Projekt Beschreibung

Liebe Leserinnen, Liebe Leser

 

Was gestern in Mode war, ist heute altmodisch. Die Zeitung vom Montag – am Dienstag

schon Altpapier. Fliegen wir an den Strand, denken wir dabei bereits an die nächsten Ferien.

Ob wir es mögen oder nicht: Der stetige Wandel gehört zu unser aller Leben.

 

Beim Lesen des aktuellen Jahresberichtes werden Sie erkennen, dass die Veränderung

auch im Rütimattli fester Bestandteil des Alltags ist. Neue Mitarbeitende nehmen ihre

Arbeit auf, andere verabschieden sich in die Pension, neue Projekte werden initiiert, andere

Ideen werden fertiggestellt, Bewohnerinnen und Bewohner kommen – und irgendwann

gehen sie wieder.

 

Manche Veränderungen sind auf den ersten Blick sicht- und spürbar: So erscheinen etwa

unsere fünf Wohnhäuser, die allesamt saniert werden (oder zum Teil schon wurden), künftig

in einem völlig neuen Licht. Andere Veränderungen geschehen langsamer und machen

sich oft erst viel später bemerkbar.

 

Eines aber bleibt gleich: Veränderungen bringen stets Chancen mit sich. Chancen, alte

Muster zu hinterfragen und neue Wege zu beschreiten. Manchmal aber braucht es auch

den Mut, Bewährtes zu übernehmen. Das gilt für die Sanierung unserer Wohnhäuser, aber

auch für alle anderen Bereiche unserer Stiftung.

 

«Muät zum Gstaltä» – so lautete unser Motto dieses Jahr. Ihnen allen wünschen wir den

Eifer und die Offenheit, neuen Entwicklungen mit Freude zu begegnen und Ihre Zukunft

selber und aktiv mitzugestalten. Und wenn mal etwas schief läuft, ist das nicht weiter

tragisch. Denn Sie wissen ja: Morgen ist heute schon gestern.

 

ZUM PDF GEHTS HIER.