Projekt Beschreibung

Neun Tonnen Textilien pro Tag, 2000 im Jahr. In der Grosswäscherei der Armee in Sursee wird alles, was die Truppe braucht, gewaschen und geflickt. Und zwar auf höchstem ökologischen Niveau – mit der Umwelt möchte man nicht in Konflikt geraten.

Eigentlich gehört es sich ja nicht, schmutzige Wäsche ausserhalb der eigenen vier Wände zu waschen. Hans Albisser –schwarzes Unterhemd, grauer Schnäuzer, freundliches Lächeln – tut es aber trotzdem. Waschen ist schliesslich sein Beruf.

Albisser, aufgewachsen im Luzernischen, arbeitete seine ersten Berufsjahre als Landwirt. Mit 35 Jahren entschied er sich, eine Lehre als Textilpfleger anzufangen. Heute, 21 Jahre später, bestimmt die dreckige Wäsche immer noch seinen Alltag. Und dieser ist wesentlich bunter als man annehmen könnte. Albisser ist der Leiter der Organisationseinheit Wäscherei im Textilcenter Sursee. Dieses wiederum ist Teil der Logistikbasis der Armee und übernimmt damit eine zentrale Aufgabe der logistischen Leistungserbringung zugunsten der Schweizer Armee

Hier gehts zum PDF.